, Gächter Markus

VBR Rickenbach 2 - SSC Audax H2 / 3:0 (25:11, 25:12, 25:10)

MIt dem regenerischen Tagesverlauf bot der Samstag eigentlich bestes Wetter für Hallensport.

Wir, d. h. Michael, Sascha, Mark, Gerson, Peter, Marco, Roger und Markus, waren sehr motiviert: So fanden wir uns vor den Spielern von Rickenbach in deren Halle ein. In der Halle ist das Volleyballfeld farblich speziell gekennzeichnet, sehr professionell. Die Garderobe war wohl eher der wahr gewordene Traum eines Architekten; aber sehr modern.

Unsere Fans scheuten keine Kosten, reisten sogar aus den Niederlanden an (besten Dank für die Unterstützung von der Seitenlinie an Marks Eltern, Petra, Dario und Rico).

Bei Spielbeginn waren wir sehr präsent. Der erste Punkt dauerte gefühlte drei Minuten. Wir hielten dagegen. (Es sollte - leider - der beste Punkt von uns gewesen sein an diesem Nachmittag). Rickenbach führte 1:0. Danach verlief es nicht wunschgemäss und endete viel zu rasch...*

*Nähere Infos zum Spielverlauf unter Umständen allenfalls, sicher aber erst nach Unterschreiben einer Verschwiegenheitsklausel, bei Vollmond, in einer Regennacht erhältlich.