, Gächter Markus

TV Felben-Wellhausen - SSC Audax H3 / 3:0 (26:24, 27:25, 26:24)

Wegen diverser Gründe (Krankheit, Geburtstagsvorbereitung, etc.) fand sich ein im Ver­gleich zu den vorangegangenen Spielen dezimiertes Trüppchen zum Aus­wärts­spiel in Felben ein. Die zwar leicht bzw. auf Anhieb an­zufahrende, aber doch sehr schmucke Heuberghalle bot einen ansehlichen Komfort: Schöne Garderoben, elek­tro­nische Anzeigen für die Schreiber (wow!) und Du­schen/Wasserhähne mit stets heis­sem bzw. war­mem Wasser. Letzteres stellte jedoch während des Spiels eine ge­wis­se Herausforderung dar: Wer will sich schon mit warmem Was­ser kühlen? Auf­grund der Abwesenheit von Mark wurden wir souverän von Roger ge­coacht (vielen Dank). Schon beim Betreten der Halle fiel uns auf, dass die Spieler von Felben im Schnitt (ge­fühlte) ca. 30 cm grösser und 20 Jahre jünger waren. Da war es umso wichtiger, dass wir von der Tribüne aus von Caro unterstützt und angefeuert wur­den, womit wir einen volleyballtechnisch erfolgsversprechenden Brühl­mann-Koefizienten von 37,5% aufwiesen.

Im Spiel gaben wir alles. Kay drosch auf die Bälle, sodass die Abnahmen der Felbener bis zur Decke sprangen. Ivo fischte viele Bälle. Wir waren dran. Michael blockte in gewohnter „Mauer“-Manier. Die Zuckerpässe von Sascha fanden ihre Ab­neh­mer. Es zeigte sich, das erfolgreiche Service-Training von Mark: Da machten wir fast keine Fehler. Peter servierte und smashte sehr gut. Und ich durfte mich mal aussen versuchen. Sogar 3-Meter-Angriffe streute Sascha ein und die wurden von Kay erfolgreich platziert. In den Sätzen zwei und drei hatten wir Satzbälle. Hei aber au! Am Schiedsrichter kann es nicht gelegen haben, der pfiff bestens (Merci Markus). Mitnehmen dürfen und sollten wir Folgendes: Es war ein sehr gutes Spiel von uns, wir haben uns gegenseitig toll unterstützt und wenn wir jetzt auch noch die wichtigen Punkte machen, ja dann...

Fürs Herren 3 von Audax: Michael, Ivo, Peter, Roger, Kay, Sascha und Markus