> Zurück

Pallavolo Kreuzlingen 3 - SSC Audax D2 / 3:0 (25:21, 25:17, 25:17)

Huber Sarah 03.10.2019

Mit einem dezimierten Kader von 7 Spielerinnen sind wir nach Kreuzlingen gereist und freuten uns auf ein spannendes Spiel. Laut Matchblatt hatte der Gegner nur 3 Spielerinnen mehr, für uns fühlte es sich jedoch so an als ob sie gleich zwei Mannschaften stellen könnten! Trotzdem ist uns aufgefallen, dass gewisse Spielerinnen vom letzten Mal, an diesem Abend wohl nicht dabei waren!

Zum Match selber gibt es leider nicht so viel zu sagen, dass Resultat ist deutlich und wiederspiegelt grösstenteils unsere Leistungen. Im ersten Satz konnten wir noch am Besten mithalten, gingen teilweise auch in Führung und hätten eigentlich auch die Chance gehabt zu gewinnen, na ja… etwas Glück hat uns wohl noch gefehlt. Dafür war der Schiri ganz auf unserer Seite, er schien die Ruhe in Person und sehr wohlwollend uns gegenüber, er liess sogar einen ober-deutlichen 4-Kontakt-Ball durchgehen, erstaunlicherweise ohne Proteste von Kreuzlingen. Nur Claudia war in der Lage ihn so durcheinander zu bringen, dass er uns einen Fehler unterstellte, aber nach kurzem Input unsererseits durften wir dann den Ball wiederholen, was ja aber leider nicht entscheidend war für das Endergebnis. 

Im zweiten und dritten Satz gab es zwischendurch sehr schöne Ballwechsel und auch spektakuläre Ball-Rettungs-Aktionen, aber im Grossen und Ganzen, konnten wir den Gegner einfach nicht genug unter Druck setzen und spielten uns daher selber in die Position des stetigen Verteidigers. Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass über die ganzen drei Sätze hinweg unser „Rookie“ Colleen die Chance hatte sich zu beweisen, und machte dies stets überzeugt und mit geringer Fehlerquote. Gratulation!

Und hier noch für die Interessierten ein kleiner Abstecher in die Namenskunde. Den Colleen kann schon seeeehr verzwickt sein in der Aussprache! Der Name kommt aus dem Englischen (ursprünglich irisch) und heisst so viel wie unverheiratete junge Frau oder kleines hübsches Mädchen und wird eigentlich mit einem langen i ausgesprochen, aber da sind wir natürlich flexibel J. Er kann laut Mister Google folgendermassen abgekürzt werden: Coco, Leeni, Colly….

Aber zurück zum Volleyball…. In der Schlussanalyse waren wir uns einig, der Gegner war einfach stärker als wir, sie spielten sicher und konstant, mit einer guten Abwehr und wenig Eigenfehler. Auch wenn wir nun schon zwei Mal in Kreuzlingen verloren haben, finden wir die hohe Turnhalle einfach super zum Spielen, nur müssten da noch ein paar Eierschalen….  Ähm… Eierkartons aufgehängt werden, dann wäre es wohl auch von der Geräuschkulisse etwas angenehmer.

Für unser Team spielten: Claudia, Sibylle, Colleen, Anna, Stefanie, Karin und Sarah  

Unterstützt von unserem Coach (herzlichen Dank): Päddy